Die Hauptmerkmale von Krebs: Enabling Replicative Immortality


Eingestellt von Chris S am 17. Apr. 2019 03:10:00

Cancer cells can revert to a pre-differentiated, stem-cell-like phenotype, allowing uninhibited cellular division and other metabolic adaptations that enable survival in adverse conditions.

WEITERLESEN >

Themen: Zellbiologie, Krebsforschung

Cell Mentor Einführung


Eingestellt von Chris S am 10. Apr. 2019 03:15:00

Wir freuen uns sehr darüber, in Zusammenarbeit mit Cell Press eine neue Bildungsressource anzukündigen, die es für Biologiestudenten und Forscher einfacher machen wird, ihre Karriere zu steuern, zu veröffentlichen und ihre Fähigkeiten im Labor zu stärken, um experimentelle Erfolge zu ermöglichen. Diese neue Ressource heißt Cell Mentor™.

WEITERLESEN >

Themen: Reproduzierbarkeit, Karriere-
entwicklung
, Ausbildung in der Wissenschaft, Tech Tips

Die Hauptmerkmale von Krebs: Aufrechterhaltung der proliferativen Signaltransduktion


Eingestellt von Chris S am 03. Apr. 2019 03:15:00

Krebszellen stimulieren ihr Wachstum selbst, das heißt, sie machen sich von Wachstumssignalen unabhängig und sind nicht länger auf Signale von außen (wie den Epidermalen Wachstumsfaktor EGF [Epidermal Growth Factor] / EGFR [EGF-Rezeptor]) angewiesen. Die Proliferation ist stark von diesen drei wichtigen Signalwegen abhängig: Akt, MAPK/Erk und MTOR.

WEITERLESEN >

Themen: Zellbiologie, Krebsforschung

Hypoxie und Krebs – die Rolle von HIF-1α bei der Wahrnehmung von Sauerstoff, beim Stoffwechsel und bei der Tumorgenese


Eingestellt von Jianxin X. am 27. Mär. 2019 03:10:00

Molekularer Sauerstoff (O2) ist ein essentielles Element für das Leben von Metazoen. Zu den vielen Funktionen des O2 gehört auch die als finaler Elektronenakzeptor (oxidierendes Agens) während der oxidativen Phosphorylierung, einer Kettenreaktion im Stoffwechsel, die Energie in Form von ATP erzeugt.

WEITERLESEN >

Themen: Stoffwechsel, Zellbiologie

Die Hauptmerkmale von Krebs: Aktivierung der Angiogenese-Energetik


Eingestellt von Chris S am 20. Mär. 2019 03:15:00

Krebszellen stimulieren das Wachstum von Blutgefäßen, um Tumore mit Nährstoffen zu versorgen. Angiogenese ist die Bildung neuer Blutgefäße aus bereits bestehenden Blutgefäßen. Beim Tumorwachstum spielt diese eine wesentliche Rolle.

WEITERLESEN >

Themen: Zellbiologie, Krebsforschung

Nekroptose und Pyroptose tragen zu unserem Verständnis des apoptotischen Zelltods bei


Eingestellt von Gary K. am 13. Mär. 2019 03:05:00

Während der letzten 50 Jahre war es Forschungslaboren möglich, die Prozesse, die zum Zelltod beitragen, experimentell nachzuweisen. Entdeckungen konzentrierten sich anfänglich auf die morphologischen Eigenschaften des Zelltods und die Klassifizierung in Apoptose und Nekrose. Seitdem sind viele weitere Entdeckungen bezüglich der programmierten zellulären Signalwege, die zur Apoptose beitragen, gemacht worden.

WEITERLESEN >

Themen: Zellbiologie

STR-Analyse: Was wächst da in Ihrem Inkubator?


Eingestellt von Hayley R. am 06. Mär. 2019 03:15:00

Zelllinien sind ein wesentlicher Teil der naturwissenschaftlichen Forschung und Entwicklung. Aber wussten Sie, dass schätzungsweise 18-36 % der Zelllinien falsch gekennzeichnet oder mit anderen Zelllinien kreuzkontaminiert sind?

WEITERLESEN >

Themen: Techniken, Reproduzierbarkeit

Die Hauptmerkmale von Krebs: Deregulierung der zellulären Energetik


Eingestellt von Chris S am 27. Feb. 2019 03:15:00

Für ihr schnelles Wachstum benötigen Krebszellen eine Menge Energie – deshalb nutzen sie abnorme Stoffwechselwege.

WEITERLESEN >

Themen: Zellbiologie, Krebsforschung

Wasser im Labor klug verwenden


Eingestellt von Elias W am 20. Feb. 2019 03:10:00

Da Sie selbst in einem Labor arbeiten, ist es für Sie wahrscheinlich keine Überraschung, dass ein Labor fünfmal so viel Wasser verbraucht wie ein normales Bürogebäude.

WEITERLESEN >

Themen: Soziale Verantwortung des Unternehmens, CSR, Nachhaltigkeit

Untersuchung von posttranslational modifizierten Proteinpositionen und von deren mit Krankheit verbundenen Varianten mittels PhosphoSitePlus®


Eingestellt von Florian G. am 13. Feb. 2019 03:10:00

Posttranslationale Modifikationen (PTMs) dienen in der Zelle dazu, die Funktion eines Proteins zu ändern, und gehen üblicherweise mit kleinen chemischen Veränderungen auf der Oberfläche des Proteins einher. Der dynamische, von Enzymen katalysierte Prozess des Hinzufügens oder Entfernens von PTMs vermittelt in Zellen die Signaltransduktion. Anders gesagt, PTMs verbessern die Protein-Protein-Kommunikation und ermöglichen der Zelle so, auf innere oder äußere Signale zu antworten.

WEITERLESEN >

Themen: Posttranslationale Modifikation

Registrieren Sie sich für E-Mail Updates

Neueste Beiträge

Powered By OneLink